Description

Devote Sklavinnen dienen dominanten HERREN. Egal ob Du als O´s mit eigenem Dom nur dem eigenem Partner zur Verfügung stehst, Dich auch fremden HERREN im Sinne der Geschichte der O anbieten willst oder nur den Abend in frivoler, stimmungsvoller Atmosphäre unter Gleichgesinnten und das Sehen und Gesehen werden genießen wollt: Die Nacht der O gibt Euch hierfür Gelegenheit.

Zum ersten Mal sind wir mit der Nacht der "O" in Hamburg! Das Catonium ist in ganz Europa als besonders interessantes, gut geführtes Haus bekannt und besticht mit sehr großzügigen, elegant und beeindruckend eingerichteten Räumen. Die Red Hall, die die Romantik, die Gothik, die Assino- oder die Orient-Lounge, alle bieten vielfältige Anregung für einen aufregenden Abend

Wer kommt:

- Paare in der klassischen O-Konstellation: Er dominant, Sie devot

- devote O´s

- dominante Soloherren (maximal 1 Herr auf 1 Paar)

Wer kommt nicht:

- keine devoten Männer

- keine dominanten Frauen

- keine TV

- keine Ungepflegten, Niveaulose, Kampftrinker o. ä.

Die Gäste treffen in der Zeit von 20:00 bis 21:000 Uhr ein.Die Herren können sich dann bei einem ersten Drink kennen lernen und austauschen, während die O´s in ihren eigenen Räumen für den Abend eingewiesen werden. Mit der Begrüßung durch den Gastgeber Sir Tom beginnen wir mi dem offiziellem Teil der Nacht der O und starten mit einer Zeremonie und anschließender Vorführung der einzelnen O´s. Diese werden dann in den Räumen des Catoniums ausgestellt, können von den Herren besichtigt und anschließend auch bespielt werden.

Kleiderordnung:

HERREN: e l e g a n t, dekadent, stilvoll, Abendgarderobe wie mindestens Anzug mit Krawatte, Smoking mit Black Tie, Frack, Zylinder..., aber NICHT in Bundeswehrklamotten, LLL, Jeans, Turnschuhe, T-Shirt, nackt, Mittelalterlook, Rüschenhemden, Fetisch-Kleidung..

SKLAVINNEN: leicht zugänglich, vom eleganten Abendkleid über Fetischkleidung bis hin zur völligen Nacktheit, die Brust und die Scham unbedeckt und jederzeit zugänglich. Ein Halsband (gerne auch mit Leine) ist für jede Sklavin obligatorisch.

Der Ablauf des Abends

Die Nacht der O lebt von der eigenen Stimmung der Geschichte der O, die nur durch konsequentes Verhalten der Teilnehmer erzielt werden kann. Das bedeutet, daß sich die Herren zwar wie Gentlemen verhalten, dabei aber immer dominant und fordernd sind.

Für die O´s gelten nachfolgende Regeln:

Eine O verhält sich immer zurückhaltend, respektvoll und devot. Sie spricht nur wenn sie gefragt wird

Eine O spricht jeden (fremden) Herren ausschließlich mit "Sie" und nicht mit "Du" an

Eine O richtet ihren Blick nur dann in das Gesicht eines Herren, wenn dieser es von ihr verlangt. Sonst ist der Blick immer zu Boden oder auf das Geschlecht des Herren gerichtet

Eine O sitzt nicht auf einem Stuhl oder Sofa, sondern ausschließlich zu Füssen des Herren (gilt nicht im Speisesaal)

Eine O hält Ihre Schenkel immer geöffnet und sorgt für gute Sichtbarkeit und Zugänglichkeit Ihrer Brust und des Schambereichs.

Solange eine O von ihrem eigenem Herren geführt wird obliegt es diesem, ihre Freigabe für andere Herren zu autorisieren. Ist eine O alleine anzutreffen steht sie jedem Herren zur Verfügung.

Novizinnen können ein rotes Armband wählen, das sie als unerfahren und einfach noch vorsichtig in den Abend hinein schnuppernd kennzeichnet. Dieses rote Armband sagt aus, daß die Trägerin ausschließlich ihrem eigenem Herren zur Verfügung steht.

O´s bzw. der eigene HERR der O entscheidet immer selber, ob und mit wem gegebenenfalls gespielt wird! Natürlich wird von den O´s ein Ihrer Rolle entsprechend devotes Verhalten erwartet. Das "Sagen" an diesem Abend haben die HERREN der O´s. Getränke wie Wasser, Cola, Bitter Lemon, Pils, alkoholfreies Pils, Prosecco, Weißwein, Rotwein sind wie immer im Eintrittspreis enthalten, ebenso wie ein warmes Buffet, das nach der Ausstellung der O´s der Stärkung dient

Übernachtung:

Hier bietet das Catonium mehrer Zimmer direkt in der Lokation an. Die Zimmer sind sehr schön passend zum Stil des Hauses eingerichtet, liegen rugig und natürlich von den Spielräumen räumlich getrennt. Wer eine Übernachtungsmöglichkeit sucht informiert und bucht bitte direkt auf den Seiten vom Catonium

★ Es gibt KEINE Abendkasse ★

Teilnehmer müssen sich im Vorfeld in unserem O-Events-Ticketshop angemeldet und ein Ticket bestellt und bezahlt haben - nur so können wir z.B. die für den Abend notwendigen Profile ausfüllen lassen. Ein Ticket bucht Ihr unter www.o-events.de

★ Hinweis ★

Die Teilnehmeranzahl ist limitiert. Hier angemeldet/bestätigt heißt nicht automatisch auch zur Veranstaltung zugelassen. Auf unserer internen Gästeliste und damit für den Abend zugelassen sind nur die, die Ihre Tickets im externen O-Events Ticketshop vorher bestellt und bezahlt haben. Alle Daten für die verbindliche Buchung und Zahlung der Tickets bekommt Ihr von uns nach Eurem Ticketkauf unter www.o-events.de. Es gibt keine Abendkasse. Maßgeblich ist immer nur die Beschreibung der Veranstaltung auf unserer Homepage bzw. in unserer Bestätigung zum Ticketkauf, der über unsere Homepage erfolgt.

Zielgruppe:

ausschließlich dominante Herren,

devote Frauen und

Paare in dieser Konstellation

Dresscode:

die Herren: Gentlemenlike im Anzug mit Krawatte oder im Smoking mit Fliege

die O´s: Von nackt über das kleine Schwarze bis hin zum O-Kleid

Ticketverkauf unter: www.o-events.de